Management-Partner für Unternehmensentwicklung
#Schwerpunkte: Innovation, Marketing, Personal

Mitarbeiter fördern

Der Umgang mit Menschen ist in der Wirtschaft von Kostenbewusstsein geprägt. Es fällt natürlich auf, dass gesunde und hoch motivierte Mitarbeiter wesentlich dazu beitragen, dass Firmen erfolgreich sind und es auch bleiben. Was nicht allen Beteiligten auffällt ist, dass besonders die Konzerne unter einem Widerspruch leiden, der ihre Zukunftsfähigkeit stark beeinträchtigt. Sie sind strukturell nicht in der Lage, Menschen Sicherheit zu bieten, auch nicht Sinn und Erfüllung. Zugleich fördert die wachsende Unsicherheit bei Mitarbeitern die innere Kündigung, Krankheiten und Abwanderungsgedanken.

Die Menschen suchen also etwas, was sie in den großen Unternehmen nicht finden können, und leiden darunter. Die Unternehmen leiden auch darunter, denn sie brauchen gesunde und motivierte Mitarbeiter. Die erfolgreichsten Wirtschaftslenker der Welt lassen sich bei näherer Betrachtung oftmals nur dafür feiern, massenhaft Arbeitsplätze abgebaut zu haben.

Auf der einen Seite wird massiv abgebaut, auf der anderen Seite haben die Personalabteilungen große Not damit, neue fähige Mitarbeiter zu gewinnen, und stehen in einem Wettbewerb um die besten Köpfe. Unternehmen sind im Wettbewerbs- und im Kostendruck gefordert, mit attraktiven Arbeitsbedingungen die besseren Mitarbeiter zu beschäftigen. Womit die Unternehmenskultur, die mit gelebter Wertorientierung und professioneller Nachhaltigkeit verwoben ist, zum Erfolgsfaktor avanciert.

Wie wir eine positive Unternehmenskultur mit motivierten fähigen Mitarbeiter/-innen fördern, ist die schwierigste Dimension überhaupt.

Sie ist komplex und setzt ein tiefes Verständnis der menschlichen Natur voraus. Es braucht bewusste geschulte Menschen, die dies anwenden können und vorleben können Der Lohn solcher Bemühungen ist jedoch groß, denn Unternehmen, die aus der inneren Kraft schöpfen, werden mit Krisen aller Art sehr viel leichter fertig. Sie können theoretisch grenzenlos wachsen, weil sie sich permanent anpassen und entwickeln.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.